Schilf, Fenster, Hauswand

DSCN6715-gelbes schilffenster

 

 

 

 

© finbarsgift

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotos.

28 Kommentare zu “Schilf, Fenster, Hauswand

  1. Meine Art sagt:

    Aufbau wie ein Gemälde: Hell, dunkel und Strukturen. 😉 Gefällt mir farblich gut.

    LG
    Astrid

  2. alleinsein1974 sagt:

    sieht noch nach Herbst aus

  3. Warme Erdtöne, das mag ich sehr

  4. Flowermaid sagt:

    … was für ein geheimnisvolles Fenster… die Natur setzt sich im inneren fort wie ein Fenster zu einer dunklen Seite der Natur…

  5. bruni8wortbehagen sagt:

    Toll, ein echtes Malermotiv, lieber Finbar, und das dachte ich schon,
    noch bevor ich Astrids Kommentar gelesen hatte.
    Die Kunst liegt schon darin, dieses Motiv zu entdecken, es drängt sich ja nicht auf.

  6. stimmungsvolle aufnahme, sehr schön 🙂

  7. Senfgelb..aber das Gras ist cool 🙂

  8. Mitzi Irsaj sagt:

    Eine herrliche Farbe für eine Hauswand!
    Ein fröhlicher Farbton und ein sehr schönes Bild.

  9. Karin sagt:

    Der Fotograf als Vermeer mit dem grossen gelben Mauerstück, 😊das kleine gibt es gar nicht auf der Ansicht von Delft, ist nur Proust’s Fantasie entsprungen. Ich mag Dein Foto auch, obwohl dieses schwarze Fenster auch etwas Rätselhaftes und Bedrohliches ausstrahlt.

    • finbarsgift sagt:

      Stimmt, aber das reizte mich ja eben gerade an diesem Haus…
      dieses eine Fenster so in Szene zu setzen, dass es genau soooooo wirkt! 🙂

      Dankeschön für den Hinweis am Anfang, den ich lächelnd las…
      dein Wissen um die Künste ist immer wieder traumhaft verblüffend und wohltuend 🙂

      • Karin sagt:

        ich werde ja ganz rot -:))) dabei bin ich doch in allem nur Autodidakt.
        Aber ich habe noch eine Frage: lichtest Du dieses Motiv, wenn es Dir ins Auge fällt, nur einmal ab oder machst Du mehrere Aufnahmen und sichtest dann (was ja ganz normal wäre) oder ist es eben dieser EINE Augenblick, den Du festhältst?
        Liebe frühe Grüße in Deinen Morgen!

        • finbarsgift sagt:

          Bei den allermeisten Motiven, die mir ins Auge springen, findet zuerst eine kurze Bewertung statt: lohnt es sich überhaupt, die Kamera auszupacken…

          Und wenn ja, liebe Karin, dann niemals nur wegen eines Fotos, es sind dann immer viele, wobei ich während des Fotografierens dann alle möglichen Parameter wechsele, wie Belichtung, Abstand zum Objekt, Zoom, Perspektive usw….,

          dabei kann locker schon mal eine Viertelstunde vergehen oder mehr…

          Minimum pro Motiv sind so 10 Fotos (also auch hier), Maximum so ungefähr 100 Aufnahmen pro Motiv…

          Liebe Morgengrüße vom Lu

          • Karin sagt:

            Habe ich mir doch gedacht: Vergnügen mit Arbeit verbunden -:))), aber unsere Begeisterung entschädigt Dich ja dann wieder ein bisschen bzw. ist man(n) ja auch stolz, wenn dann so etwas Schönes dabei heraus kommt.
            Herzlicher Gruß an Dich, lieber Lu !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s