Sieben Leben möcht ich haben

 

DSCN7642-goes-sieben leben

 

 

 

 

 

© finbarsgift (Foto)

Advertisements

50 Kommentare zu “Sieben Leben möcht ich haben

  1. Maccabros sagt:

    dann werde im nächsten Leben eine Katze… 🙂

  2. kinder unlimited sagt:

    es zeigt doch nur, wieviele Möglichkeiten man hat und dass jede Sekunde ausgekostet und bewusst erlebt werden sollte…..Leben ist einzigartig!

  3. bruni8wortbehagen sagt:

    Es ist ein Spruch, wie er schöner nicht sein könnte.

    So vieles in einem vereint und keines wäre zuviel, alles hätte seinen Platz,
    denn so viel Platz ist immer.
    Mal ist´s mehr das eine und dann wieder das andere…
    Und doch ist alles in einer guten Balance zueinander

    Ein Traum, den ich gerne mitträume

    Oder haben wir es etwa schon? Wenn wir wollen?

    • finbarsgift sagt:

      Das Poem habe ich ja hier schon mal eingestellt:

      https://finbarsgift.wordpress.com/2015/02/11/sieben-leben-goes/

      Heute geht es mir mehr um das Denkmal, das ich überraschend beim Stäffele abwandern entdeckte…

      Herzlich, Finbar

      • bruni8wortbehagen sagt:

        Daran erinnerte ich mich jetzt nicht. Bissel beschämt schaue ich zu boden,lieber finbar.
        Dann werde ich es mir gleich nochmal aus diesem anderen Blickwinkel ansehen

        • finbarsgift sagt:

          mann/frau kann sich nicht an alles zurückerinnern, liebe Bruni, also ist bissle beschämt schauen nicht angebracht…*dich lieb nickend grüße*

          • bruni8wortbehagen sagt:

            jetzt bin ich mal auf die Suche gegangen, weil es mich nun selbst interessiert hat
            und stelle fest, es ist ein eigenes Gedicht von Herrn Goes. Nicht das eines anderen,
            so wie ich es erst mal angenommen hatte…

            Er war dichtender Pfarrer und Humanist und gar nicht so unbekannt.

            Dieses hier von ihm ist auch sehr schön. Er hat diese Worte als junger Mann schon geschrieben.

            Erste Schritte

            Klein ist, mein Kind, dein erster Schritt,
            Klein wird dein letzter sein.
            Den ersten gehn Vater und Mutter mit,
            Den letzten gehst du allein.

            Seis um ein Jahr, dann gehst du, Kind,
            Viel Schritte unbewacht,
            Wer weiß, was das dann für Schritte sind
            Im Licht und in der Nacht?

            Geh kühnen Schritt, tu tapfren Tritt,
            Groß ist die Welt und dein.
            Wir werden, mein Kind, nach dem letzten Schritt
            Wieder beisammen sein.

  4. kowkla123 sagt:

    wer nicht, wunderschönes Wochenende

  5. Flowermaid sagt:

    … das Denkmal ist von Markus Wolf und wurde noch vor Goes Ableben aufgestellt, er hat die Ehrung wohl noch erfahren dürfen… sieben Leben würden mir auch gefallen Finbar 😉

  6. Schöne, so wahre Worte!

    Herzliche Grüße
    von Constanze

  7. Schön ist er verewigt worden mit diesen Worten.
    Und wer weiss, vielleicht waren es am Ende doch sieben…

    Lieben Freitagabendgruss,
    Brigitte

  8. Ulrike Sokul sagt:

    Das ist endlich mal ein Grabsteintext, der zum Leben beflügelt!

  9. chris sagt:

    Ich werde eine Katze oder vielleicht eine Fledermaus.
    Oder doch lieber eine Taube,… ? Das menschliche
    „Jammertal“ habe ich ja bereits durchschritten 😉

  10. gkazakou sagt:

    Der Mann ist 92 geworden, da sind 7 Leben dicke drin, sogar mehr, 10 Jahre für den Strand und das Meer, zehn für die wilden Spiele, zehn für Mozart, zehn für das Leid, zehn für den Himmel und seine Gestirne, zehn für die Wälder, Blumen und Auen, zehn für das Lesen von Büchern. Bleiben 22 Jahre fürs Schreiben von Gedichten 🙂 Wünsche allen eine reichlich bemessene Lebenszeit und guten Gebrauch derselben.

  11. giselzitrone sagt:

    Möchte auch 7 Haben Lach..wünsche ein schönes Wochenende lieber Gruß Gislinde

  12. Ulf Runge sagt:

    Danke für diesen schönen Impuls.

    Am Ende meiner langen Leitung habe ich dann doch herausgefunden, warum hier Katzenkommentare angesagt sind.

    Bei der Recherche zum Thema 7 Leben bin ich beim mir bisher nicht bekannten, gleichnamigen Film von 2008 gelandet und einer Werbeagentur Sevenlives aus Jena.
    „Albrecht Goes to Bubenbad“. Falls eine Band noch einen Namen sucht.

    Zum Thema:
    Während wir dieses eine Leben leben,
    können wir von den anderen sieben (oder mehr?) träumen.
    Können dieses eine Leben in die Richtung des Lieblings-Lebens entwickeln, das wir noch am Träumen sind.

    Lebendige Grüße 🙂

  13. Meermond sagt:

    Sieben Leben – sieben Chancen. Interessanter Gedanke 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s