Einsamkeit in der Menge (Diemer)

 

DSCN8278 einsamkeit in der menge

 

 

 

 

 

© Erika Diemer (Zeichnung)

© finbarsgift (Foto)

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotos, Kunst.

64 Kommentare zu “Einsamkeit in der Menge (Diemer)

  1. Flowermaid sagt:

    … oder Primaballerina Assoluta… gleich drehen sich alle um und sind atemlos vor Bewunderung…

  2. kinder unlimited sagt:

    oder er wartet selbstbewusst nur auf die Partnerin, die noch verschreckt an der Seite steht (in rot).

  3. kinder unlimited sagt:

    oder der Trainer für den Wiener Opernball!!!

  4. Ariana sagt:

    .. Das Gefühl kenne ich ..

  5. kinder unlimited sagt:

    und wenn es ein Lehrer in der Mitte ist, dann ist der/die Arme hoffnungslos überfordert.

  6. feldlilie sagt:

    Ich bin nicht auf dem Bild; ich hab es genau geprüft!

  7. Flowermaid sagt:

    … Alternative! Sie lächelt und zählt runter von Zehn … danach ist der Tanz eröffnet… in der Mitte die Einsamkeit suchen ist wie im Auge des Orkans leben…

  8. bruni8wortbehagen sagt:

    …und eine fand keinen Partner…,

    steht alleine in der Mitte und alle anderen tanzen vergnügt zu zweien ringsum

    Ein mieses Gefühl, einsam übrig zu bleiben. Es wird ein beschämendes Gefühl sein und vermutlich wird sie es nie mehr vergessen.

  9. ich würde gerne die Malerin zu diesem Bild hören *g*.

    Eine Ausstellung, in der auch alte Möbel ausgestellt wurden, hab ich gelesen, stimmt das?

    Wo sie gewesen sein muß, ist mir ein Rätsel…

  10. im Takinu… Was heißt das bloß?

  11. Bewundernswert. Im Getümmel und Gewimmel so herrlich zentriert zu sein. 🙂

  12. Ulli sagt:

    Oder da braucht jemand viel Raum …

    Mich erinnert das Bild an eine Übung, die ich vor vielen Jahren einmal in einer Gruppe mitmachte: wir bildeten einen Gang, der sich zu einem Kreis öffnete, abwechselnd musste Eine von uns erst durch den Gang, dann in den weiten Kreis, es ging darum wo man sich am wohlsten fühlte … alle fühlten sich in dem engen Gang wohl, ich im Kreis, da hatte ich Platz … weil ich aber die Einzige war, fühlte ich mich mal wieder doof, weil anders, da sagte die Leiterin: Da ist nichts falsch, manche brauchen eben Raum … das war Heilung bis heute!
    herzliche Grüße
    Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s