buchstabendörfer

worte fallen

wie gedankentropfen

segeln entlang

einer rinne

voller zeichen die

aufgelesen fantasievolle

buchstabendörfer bilden

formuliert durch die

akrobatik des

schwebenden geistes eines

beseelten

menschenkörpers

© finbarsgift

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Poesie.

44 Kommentare zu “buchstabendörfer

  1. karfunkelfee sagt:

    Eine akrobatische Wortformula für Trübtümpeltage wie heute.
    Wer hat denn jetzt schon wieder vergessen die Sonne anzuknipsen und den Tag so hell zu machen, dass ich ohne Lampe lesen kann? Wer war dran…?
    Guten Morgen✨

  2. Guten Morgen lieber Lu, danke für die schöne Lyrik am Morgen und einen tiefherbstlichen Gruß aus Marburg 🙂

  3. quersatzein sagt:

    Eine feine Darstellung des Ver-Dichtens. 🙂
    Lieben Gruss in den eher prosaischen Tag,
    Brigitte

  4. sehr, sehr schöne poesie über poesie.. gefällt mir sehr, lieber lu 🙂

  5. Karin sagt:

    26 Buchstaben immer neu, immer wieder anders zusammengewürfelt mit einer unendlichen Spielfreude des Geistes….es bereitet Vergnügen, Deinem Spiel zu folgen.

  6. drnessy sagt:

    Ein schönes Gedicht, das Leichtigkeit in den trüben Regentag bringt… Danke DIr! Alles Liebe, Nessy

    http://www.salutarystyle.com

  7. ingeborgthoring sagt:

    „… die seltsamsten Buchstabengeschöpfe kommen aus hinterlegenden, im Winter oftmals abgeschnittenen Buchstabendörfern …“ Gedanken, die kommen und gehen …

  8. Anna-Lena sagt:

    Was für ein gelungenes Wortgericht, lieber Lu, einfach bemerkenswert.
    Liebe Grüße aus dem nassen November,
    Anna-Lena

  9. bruni8wortbehagen sagt:

    endlich wieder rausgekrabbelt, lieber Finbar, und finde Dein feines BuchstabendörferPoem.

    akrobatik des schwebenden geistes finde ich soooo schön und sofort fällt mir noch
    ein, wie akrobatisch und gelenkig der Geist doch ist, wie beweglich er durch die Worte eilt
    und Deine zeigen es hier wieder sehr deutlich und gekonnt, lieber Poet.

    Körper und Geist müssen wach sein, beseelt vom Schreiben, wie Du so gut formulierst und es ist Dir sehr gelungen, Dein neues Poem

    Liebe Grüße von mir

  10. kowkla123 sagt:

    man muss es nur richt aneinander reihen, einen wunderschönen Abend wünsche ich dir

  11. Corona sagt:

    Du bist ein Buchstaben Jongleur, der gekonnt die Buchstaben in Sätze auffängt.

  12. Flowermaid sagt:

    … der Legastheniker in mir schreit: befreit… sie dürfen sein wofür sie geschöpft wurden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s