frühlings überfall (Marti)

über nacht
fiel frühling
vom himmel

rasch hat sich
der schnee von gestern
verpisst

trocken
die atemluft
jetzt

flink stuhlen
kellner
ins freie

ungläubig
eilen wir
weiter

© Kurt Marti

Advertisements

73 Kommentare zu “frühlings überfall (Marti)

  1. lesenbiene sagt:

    Ja, der Frühling steht vor der Tür, die ersten Frühlingsblüten leuchten, die Luft ist schon angenehm warm, denn die Sonne hat schon Kraft. Am Wochenende habe ich unseren Garten sauber gemacht, Stiefmütterchen und Bellis gepflanzt, mein Mann säubert den Rasen und die Ecken vom übrig gebliebenen Laub.
    Auch jetzt scheint die Sonne und wenn ich nachher mit dem Fahrrad zur Arbeit radele, genieße ich den Frühlingstag. Einen schönen Tag wünsch ich Dir lieber Lu.

  2. bruni8wortbehagen sagt:

    hach, wie schöööööööööön! Vor allem die stuhlenden Kellner haben es mir angetan und die ungläubigen Blicke, mit denen wir es beobachten, denn gestern war doch noch Winter *lächel*

    Er schreibt mir aus dem Herzen, lieber Finbar.

    Ich versteckte mal meine Märzenveilchen 🙂 und versuche ihn neu einzufangen

  3. karfunkelfee sagt:

    Gestern Nachmittag sind die hier bei mir heimischen Fledermäuse endlich aufgewacht. Seit November verschnarchten sie die dunkle Jahreszeit und gestern torkelten sie noch etwas verschlafen und desorientiert im Singdrosselgesang um meinen Balkon. Als ich mit dem Mountie tourte sah ich erste grüne Knospenspitzen an Büschen. Oben auf dem Kamm ist noch gefühlt Winter, da braucht alles etwas länger. Doch die Vögel pfeifen den Frühling von den Dächern und in der Sonne sitzen geht schon leichtbetucht. Die erste Sonnenmilch des Jahres. Dieser Geruch….hach…:))

    Lieben Morgengruß zu Dir

  4. kat+susann sagt:

    Ich hatte bei den Kellnern eher andere Assoziationen. 🙄Kat.

  5. Oh, nein. Ich atme die herrliche Luft tief ein.😊
    Sei herzlich gegrüßt. Priska

  6. Clara HH sagt:

    Wie Bruni haben es mir auch diese Zeilen angetan:
    „flink stuhlen
    kellner
    ins freie“
    – aber meine Phantasie schlägt da einfachere Brücken als zum Frühling.
    Ansonsten ist er auch hier nicht zu übersehen, der anfangende Frühling.
    Lieben Gruß

  7. einfachtilda sagt:

    Na ja, der Frühling fällt nicht vom Himmel. Er erwacht jedes Jahr aus der Erde. Ohne Sonne und ohne hohe Temperaturen. Die Frühlingsblumen wissen, wann es Zeit ist 😊😚😎😎

  8. ingeborgthoring sagt:

    Natur eilt voraus, Frühling im Herzen hinkt hinterher.

  9. kowkla123 sagt:

    he, ist das gut, auch heute ein Gruß von mir für dich

  10. quersatzein sagt:

    So witzig-spritzig! Schade, dass Kurt Marti nicht mehr unter uns ist und sich des Frühlings freuen kann.
    Lieben Gruss,
    Brigitte

  11. Ja,der Lenz ist da.Vorsicht im Wald,die Bäume schlagen schon aus.

  12. Anna-Lena sagt:

    …stuhlen kellner… das gefällt mir, lieber Lu! Der Rest des Gedichtes natürlich auch 🙂 .
    Lieben Gruß zum Abend,
    Anna-Lena

  13. Flowermaid sagt:

    … Wachstum im seichten Aufwind und Lichtverwöhnt… es braucht nur den Genuss… des Kro- Kuss…

  14. Jedes Jahr ein neues Wunder!
    Liebste Sonnenscheingrüße, lieber Lu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s