Der Frühling (Erhardt)

Wie wundervoll ist die Natur!
Man sieht so viele Blüten,
auch sieht man Schafe auf der Flur
und Schäfer, die sie hüten.
Ein leises Lied erklingt im Tal:
der müde Wandrer singt es.
Ein süßer Duft ist überall,
bloß hier im Zimmer stinkt es!

© Heinz Erhardt

Advertisements

47 Kommentare zu “Der Frühling (Erhardt)

  1. Corona sagt:

    Dann Fenster und Türen auf 😅 und schon hat man den Frühling im Zimmer und Haus .

  2. Allerlei Buntes sagt:

    Heinz Erhardt…..ein ganz Großer….😊

  3. bruni8wortbehagen sagt:

    Ich suchte das Erhardtsche und am Ende kam es – knüppeldick 🙂 und wie entspannend!

  4. quersatzein sagt:

    Ich liebe seine schrägen Gedichte, sie sind so umwerfend ehrlich und komisch.
    Schönen Sonntagabendgruss,
    Brigitte

  5. Carrie Shawl sagt:

    Ich ❤ Heinz Erhardt 🙂

  6. Sternchen sagt:

    ich sehe ihn gerade vor mir, wie er leicht nach vorne gebeugt, den Kopf schief legt und das Gedicht vorträgt ;-))

  7. Flowermaid sagt:

    … dem kann ich nicht ganz zustimmen… der Park wurde wie jedes Frûhjahr mit Rinderdungpallets gedüngt und das stinkt zum Himmel 🙄

  8. Mit ihm ist alles immer ganz einfach 😉
    Liebste Sonnenscheingrüße für einen wohlduftenden Frühlingstag

  9. thiessenjak sagt:

    Heinz Erhardt. Da werden Erinnerungen wach…
    Ich mag seine Wortspiele. Vielen Dank für diesen Beitrag. Erinnert mich an zwei Sachen, die ich mag: Heinz Erhardt und Frühling 😉

  10. utesmile sagt:

    How I love Heinz Erhardt, got his book and love looking in.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s