ihm ganz nah sein

 

 

er schwebt um sie herum
des tags
des nachts
liegt er direkt neben ihr
spricht er sanft zu ihr

sie spürt und fühlt ihn im raum
des tags
des nachts
träumt sie von ihm
redet sie im schlaf mit ihm

warten auf des lebens schlusstraum
des tags
des nachts
warten auf eine letzte lebenswende
aber immer nur umsonst

er schwebt um sie herum
des tags
des nachts
wiegt er sie sanft im schlaf
lässt nicht mehr von ihr ab

© finbarsgift

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Poesie.

77 Kommentare zu “ihm ganz nah sein

  1. karfunkelfee sagt:

    Dein Gedicht ist ein Traum.
    Liebe Morgengrüße von der Fee✨🌌

  2. Ariana sagt:

    Traumhaft schön 🙂

  3. gkazakou sagt:

    Fein die Zeilen zu sehen, ihrem Klang zu lauschen, sich hinab, hinauf zu bewegen im träumerischen Gefild. Des Lebens Schlusstraum ….

  4. Wie Engelsflügel fallen deine Zeilen sanft in mein Herz. Dankeschön lieber Lu.

  5. Tempest sagt:

    Och, ist das schön! Berührt mich sehr!

  6. das ist eine sehr sehr schöne sichtweise… ein sanfter blick aufs ende… so sanft… wie „er“ sie umgarnt geradezu… um sie irgendwann zu sich zu holen. ein tolles gedicht, lieber lu!
    herzlich liebe grüße,
    diana

    • finbarsgift sagt:

      Das klingt sehr sehr schön, liebe Diana, was du hier schreibst, herzlichen Dank für deine einfühlsamen Worte, die mich sehr freuen!
      Herzliche Mittagsgrüße
      vom Lu

  7. www.wortbehagen.de sagt:

    Ein kleines nimmermüdes Geheimnis
    schwebt in Deinen zarten, sich wiegenden Zeilen, lieber Finbar

    Du hast es vorsichtig mit hineingewoben,
    das Geheimnis um den letzten der Träume,
    der so ganz und gar anders sein kann als alles Wissen um ihn,
    das doch immer nur ahnender Gedanke ist

    Ihm ganz nahe sein … ein wundervoll sehnsuchtsvoller Gedanke

    • finbarsgift sagt:

      Das ist du wundervoll in Worte gefasst, liebe Poetin, herzlichen Dank dafür!
      Ja, da können wir allesamt nur etwas ahnen, nichts wirklich wissen…
      Liebe Grüße vom Finbar

  8. Lo sagt:

    Das ist leise und gefühlvoll geschrieben.
    Und ohne den dritten Vers habe ich nicht an ein Ende,
    sondern an die unerfüllte Sehnsucht nach einem bestimmten Menschen gedacht,
    die sich immer wieder als Gedanken und in Träumen bemerkbar macht.

  9. kowkla123 sagt:

    schön hast du die Zeilen aneinander gereiht und Gefühle damit ausgesprochen, danke sehr, genieße das Wochenende bei schönem Wetter

  10. disputnik sagt:

    Wunderbar und traurigschön, lieber Finbar!

  11. Sólveig Freysdóttir sagt:

    Oh das hat mich getroffen und gerührt. Unerwartet.

  12. … nur Er und Sie und Sie und Er, Sehnsucht … Tag und Nacht

  13. Flowermaid sagt:

    … wie auch immer man den Letzten Atemzug beschreiben möchte… so schön habe ich ihn noch nie mit- empfunden…

  14. Wie so viele andere Kommentatoren auch, haben mich Deine Zeilen sehr berührt, sie sind poetisch und feinsinnig, bewegend, gleichzeitig tieftraurig und doch hoffnungsvoll.

  15. Traurig, aber trotzdem schön.

  16. Berührende Satzreihen

  17. Ohhhhh
    Das erstemal dass ich nach den Ferien hier lese…auf dem Weg zu meiner Mutter, die ständig 10 Jahre nach dem Tod meines Vaters seine Anwesenheit spürt…
    Danke!

  18. kowkla123 sagt:

    meine besten Grüße an dich

  19. Corona sagt:

    Ein schönes Traumgedicht

  20. Hmm, wie geht es deiner Mutter – nach ihrem Sturz?
    Ich lese aus den Zeilen deine Betroffenheit und auch den Trost, irgendwann sich ganz dieser letzten Umarmung hingeben zu können.
    Loslassen – alles Leid, alle Schwere.
    Als Schmetterling in neue Weiten flattern, weil Bruder Tod die Türe geöffnet hat.

  21. Paleica sagt:

    das ist düster und schwer und dennoch gleichzeitig auf eine sonderbare art beruhigend.

  22. refoexac sagt:

    So ungefähr war es, die Betonung liegt auf „war“. Jetzt ist es nicht mehr. Also schon noch, aber irgendwo anders, vermute ich zumindest. Tschüss Omi !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s