katathymes bilderleben

 

öfters mal schweigen
sich selbst sublimieren
die seele geige spielen lassen
eine brahmssche violinsonate
im achten himmel der geister sein
den körper dabei völlig entlasten

katathymes bilderleben

den sand unter den füssen fühlen
den wind in den haaren spüren
den nackten körper baden
in der luft im meer
mit den wellen spielen
mal wieder kind sein

© finbarsgift

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Texte.

67 Kommentare zu “katathymes bilderleben

  1. Ariana sagt:

    Klingt sehr gut und entspannt. 🌅 🙂

  2. Corona sagt:

    Sich fallen lassen…davonschweb 😃

  3. ‚mal wieder kind sein‘ steht da. … die tragende Liebe fühlen …

  4. Mutter Allnatur ist voller Spielzeug. Steine, Erde, Sand … Landschaftsbau, Straßenbau, Häuserbau …

  5. simonsegur sagt:

    Auch formal toll gemacht: das Gedicht als Kugel 🙂
    Liebe Grüße!

  6. www.wortbehagen.de sagt:

    ich liebe dieses Erleben geradezu, lieber Finbar, zelebriere es für mich und fülhle die Geige, wie sie meine Seele berüht, denn unlängst ging es mir beim Autofahren genau so.
    Eine Geige aus einem mir mal wieder unbekannten Stück (wie immer SWR2) und ich fühlte, wie sie mitten in meiner Seele landete und sie streichelte

    Ich spüre den Sand ziwschen den Zehen, den Wind in meinen Haaren, meinen weiblichen Körper zwischen Wellen und Gischt und ich erinnere mich an ein anderes katathymes Bilderleben aus 2011 *lächel*
    Damals kam ich zum ersten Mal mit diesem Begriff in Berührung und ich denke:
    Ich schließe meine Augen, um zu sehen.

    Dabei sind das gar nicht meine eigenen Worte, sondern die von Paul Gauguin, wie ich eben entdeckt habe, dabei habe ich sie im Januar 2007 selbst mal benutzt und wußte das nicht…
    http://wortbehagen.de/index.php/gedichte/2007/januar/ich_schliesse_die_augen

    Es klingt wunderschön und wundervoll entspannt, Dein katatymes Bilderleben

  7. karfunkelfee sagt:

    Meine Lieblingszeile:
    Die Seele Geige spielen lassen…
    Geige und dann noch ausgerechnet Brahms!
    Leuner erkannte das Tagtraumheilungspotential. Du hast es verdichtet wie eine Anwendung für Gestresste.
    Works!
    Sehr sehr fein….👌✨🦋

  8. Karin sagt:

    -:))) ich bin seit meiner Heirat und für immer ein H…..kind und Du weißt, wie sehr ich den Musen zugetan bin und sie mein Seelenfutter sind; bin gerade auf dem Sprung in den geliebten Rheingau, heute in Kloster Eberbach, wenn Petrus mitspielt im Kreuzgang, ein blutjunges Esemble und morgen den Levit , der dieses Jahr Artist in Residence ist. Ich werde auf meinem Blog noch berichten vom nicht katathymen sondern realen Bilderleben.
    Mit herzlichen Grüßen vom Dach und mir ist mal wieder bewußt – auch dank Deines Poems – wie gut es mir geht.
    Karin

    • finbarsgift sagt:

      Na das klingt doch ganz wundervoll 🙂
      Und lass dir all die feine Musik dort gut gefallen,
      in jenem herrlichen Ambiente, das die Rheingau Musikfestspiele jedes Jahr bieten!
      Liebe Grüßle vom Lu

  9. Flowermaid sagt:

    … heute noch wunschbedingt morgen schon Sein… traumwandlerisch Bewortet

  10. quersatzein sagt:

    Hach, das ist ein sommerliches Credo, das mir gefällt – auch wenn das momentane Wetter nicht wirklich dazu einlädt…
    Liebe Wiederlesensgrüsse,
    Brigitte

  11. kowkla123 sagt:

    da könnte man so richtig entspannen, schönes Wochenende mit Sonnenschein soll uns erfreuen

  12. Kadee Mazoni sagt:

    „die seele geige spielen lassen“ … sehr schön, wunderbar! Es ist, als ob weich und zart, Wellen das Ufer streicheln. Ein tolles Gedicht.

  13. kowkla123 sagt:

    hoffe, du bekommst etwas Sonne

  14. Worte, lieber Lu, wie sie nur Dir einfallen können,
    originell und doch Du…

    Herzliche Grüße
    Wolfregen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s