Fremder (Baudelaire)

Wer, rätselhafter Mensch, ist deinem Herzen am liebsten? Sprich!
Dein Vater, deine Mutter, deine Schwester oder dein Bruder?

Ich habe weder Vater, noch Mutter, noch Bruder, noch Schwester.

Deine Freunde?

Du brauchst ein Wort, dessen Sinn ich bis heute nie verstand.

Deine Heimat?

Ich weiß nicht, auf welchem Breitengrad sie liegt.

Die Schönheit?

Ich möchte sie lieben, die göttlich unsterbliche.

Das Gold?

Hasse ich, wie du Gott hassest.

Was also liebst du, staunenswerter Fremder?

Ich liebe die Wolken … die ziehenden Wolken … dort … die wundervollen Wolken.

© Charles Baudelaire

Advertisements

44 Kommentare zu “Fremder (Baudelaire)

  1. Ruhrköpfe sagt:

    Moinsen lieber Lu, die Wolken lassen hier gerade jede Menge Regen ab. So schön 🙂 L

  2. karfunkelfee sagt:

    Leute, Ihr könnt Euch noch über Regen freuen. Ich hier im Regenwald hingegen bin kurz davor, mich in ‚Kargluckerfee‘ umzutitulierdingsen. Aber der Beaudelaire, Lu, der spricht mir mal wieder sonstwoher aber das mit jedem Wort und wie…😉
    Schönes WE wünscht die Fee🦋✨

  3. Der Herr Beaudelaire spricht mir diesmal sehr aus der Seele.

  4. so schön… melancholisch-schön. passt gut zu meiner in meinen texten immer wiederkehrenden „weite“… einen ganz lieben regengruß an dich, lieber lu,
    von diana

  5. kowkla123 sagt:

    Wolken ja, aber Regen, trotz Regen wollen wir den Tag genießen, Klaus

  6. Vor Jahren ein Flug nach Brasilien. Von 9 Stunden Flugzeit wohl 7 Stunden Wolken beobachtet. Ein Traum, ich liebe es ihnen zuzusehen wie sie sich ändern. Ein Bekannter fragte, warum ich so lange hinaussehe, sieht doch immer gleich aus. … Wie schade, was ihm entging.
    Ein besonderes Gedicht von Baudelaire, lieber Lu. Worte, die auch traurig stimmen. Ich mag in dem Begriff Freund_in schon Bedeutung erkennen. Bzw. den damit Bezeichneten einen Sinn für mein Leben geben. Auch wenn heute zu schnell eine_r Freund_in genannt wird.
    Alles Liebe dir
    „Benita“

  7. Oh ja, das war es. *lächel*
    Herzlich
    „Benita“

  8. www.wortbehagen.de sagt:

    Ach, wie wundervoll und wie schön, es jetzt wieder zu lesen, lieber Finbar.
    Baudelaire war schon ein ganz ganz Besonderer!!!
    Seine Worte begeistern mich

  9. Flowermaid sagt:

    … Wolkenbilder lesen eine meiner liebsten Tätigkeiten… einen schönen Samstag wünsche ich ich dir Lu!

  10. Immerhin liebt er wenigstens die Wolken… 🙂

  11. quersatzein sagt:

    Da ist wohl nicht viel zu lieben ausser dem Flüchtigen.
    Da kommt man schnell ins Grübeln dabei.
    Lieben Gruss ins Wochenende,
    Brigitte

  12. Unsere Winzer sind gerade not so very amused, lieber Lu.
    … aber ja. Wolken können sehr schön sein – ich liebe ihr Wechselspiel. … mit all ihren Farben.
    Alles Liebe,
    Michael

  13. refoexac sagt:

    Die wunderbaren Wolken, der plätschernde Bergbach oder der dahinfliessende Fluss. 😀

  14. Die Gedanken den Wolken folgen zu lassen…
    meditative Ruhe….

  15. pflanzwas sagt:

    Das stimmt wohl. die Wolken, die ziehenden, die liebst du 🙂 Schön 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s