Was schlimm ist (Benn)

Wenn man kein Englisch kann,
von einem guten englischen Kriminalroman zu hören,
der nicht ins Deutsche übersetzt ist.

Bei Hitze ein Bier sehn,
das man nicht bezahlen kann.

Einen neuen Gedanken haben,
den man nicht in einen Hölderlinvers einwickeln kann,
wie es die Professoren tun.

Nachts auf Reisen Wellen schlagen hören
und sich sagen, daß sie das immer tun.

Sehr schlimm: eingeladen sein,
wenn zu Hause die Räume stiller,
der Café besser
und keine Unterhaltung nötig ist.

Am schlimmsten:
nicht im Sommer sterben,
wenn alles hell ist
und die Erde für Spaten leicht.

© Gottfried Benn

Advertisements

90 Kommentare zu “Was schlimm ist (Benn)

  1. Also, besonders das mit der Einladung. Besonders! 😀

  2. am schlimmsten … nicht mal aufgenommen werden von der Erde

  3. Anna-Lena sagt:

    Schlimm… und ich glaube, die Liste ließe sich fortsetzen…
    Gute Grüße in deinen Tag, lieber Lu 🙂 .

  4. also wenn ich im oben beschriebenen sinn was schlimmes finden soll, fällt mir die suche schwer. bin eher der optimistische typ, mir fällt grad nix schlimmes ein…

  5. Lieber Lu, ich fände es wirklich nur schlimm, wenn man sich solche Gedanken nicht mehr machen könnte, denn der eigene Geist kann uns fast aus allem befreien. Dir einen wunderbaren Tag!

  6. Die Zeilen mit den Wellen, die fasst das Fernweh und die Zeitlosigkeit, das unendliche Meer und die eigene Endlichkeit.

  7. kowkla123 sagt:

    da kann ich nur zustimmen, es geht schon wieder Richtung Wochenende, wünsche alles Gute

  8. gkazakou sagt:

    schön, mal das ganze Gedicht zu lesen. Ich kannte nur die letzte Strophe, die mir immer sehr gefiel. Sie ist so menschenfreundlich, weil sie an die Arbeit des Grabschauflers denkt..

  9. www.wortbehagen.de sagt:

    Eines von denen, die ich kenne und sehr mag, lieber Finbar,
    aber eigentlich mag ich ja alle von ihm und einige gibt es, die kann ich nie vergessen, seine Morguegedichte z.B., die dem Mediziner auf eine ganz besondere Art gelungen sind und die so sehr anrühren, daß man nicht weiß, soll man etwas gequält über seine schonungslose Offenheit lächeln, die seine Leser wahrhaftig nicht schont oder ein bißchen weinen, um den, der da liegt …
    Ich denke an die Kleine Aster, Du hast es gleich erraten, ich weiß es

  10. quersatzein sagt:

    Er spricht mir aus dem Herzen mit diesem Text.
    Nur beim Bier hätte ich keine Bedenken, da es mir ohnehin nicht schmeckt.
    Lieben Gruss von hier, wo alles nur halb so schlimm ist. 😉
    Brigitte

  11. Mitzi Irsaj sagt:

    Wie recht er bei manchem hat.

  12. Diese sich steigernde Negativliste kommt ja leichtfüßig daher….
    da mag ich dich fragen
    und was, lieber Finbbar ist schön, schöner am schönsten?
    hellste Sonnenscheingrüße

  13. Der Thomas sagt:

    Es gibt schlimmere Dinge, als das Bier, welches man nicht bezahlen kann. Und das Mut dem Sterben… das würde mich nicht mehr stören. Gottfried Benn mag ich sehr…

  14. Flowermaid sagt:

    … die Relativität negativer Gedankengänge… wer braucht da Hölderlinversmaß

  15. Wenn man Englisch nicht gut genug kann,
    um „Nature“ mit Gewinn zu lesen,
    das ist schimm.

  16. kowkla123 sagt:

    das Wochenende soll schön für dich werden, Klaus

  17. In so einigem kann ich mich wiedererkennen 🙂
    Herzlich. Priska

  18. Ein großartiger Text von einem großartigen Autor!

    Mit liebem Gruß
    Constanze

  19. kowkla123 sagt:

    schönes Wochenende und viel Spaß für deinen Gang zur Wahlurne, Klaus

  20. Ulli sagt:

    Lieber Lu, warum auch immer noch musste ich dich jetzt erst aufsuchen, da du nicht mehr in meinem reader erscheinst … nur mal kurz …
    ich danke dir für die Zeilen von Gottfried Benn, bei Vielem habe ich genickt, bei anderem konnte ich es eben anders lassen … ich glaub ich möchte nämlich lieber im Herbst sterben 🙂
    herzliche Nachtgrüße an dich
    Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s